Hugo Boss lebt

Der britische Comedian Joe Lycett hat seinen Namen offiziell in „Hugo Boss“ geändert. Um gegen die Markenrechtsklagen der Metzinger zu protestieren. Als Nächstes will er dem deutschen Modekonzern Konkurrenz machen, wie er auf Twitter verkündet: „Ich freue mich, verkünden zu können, dass ich als Hugo Boss auch eine Reihe von Produkten herausbringen werde.“

Der BBC erklärt Hugo Boss seine Beweggründe.

Bitte lesen Sie dazu auch: Hugo Boss ist tot

 

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit 2012 selbstständig in der Personalberatung. 2016 Gründer von SUITS. Executive Search.

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s