Ist das jetzt Strategie oder Diskriminierung, Mike Jeffries? Oder womöglich beides?

„In Schwierigkeiten sind die Unternehmen, die alle erreichen wollen: jung, alt, fett, mager. (…) Ganz ehrlich, wir wollen die coolen Kids. Viele Menschen haben in unserer Kleidung nichts zu suchen.“

Der Abercrombie & Fitch-CEO zitiert in einem Beitrag von Angelika Slavik für die heutige Süddeutsche Zeitung. Der 68jährige Jeffries sorgt in den USA gerade für Aufsehen, nachdem ihn der Pilot seines Privatjets wegen Alters-Diskriminierung verklagt hat. Und weil der Aktienkurs wegen schleppender Geschäfte in den vergangenen zwölf Monaten um mehr als die Hälfte eingebrochen ist. Diesen Donnerstag eröffnet der neue Store in München:

Bitte lesen Sie dazu auch:

Abercrombies Animateure: When Sex sells Shirts

Londoner Wutbürger und frustrierte Madrilenen

Hey! Greeter bei Hollister! Eine Frage:

*****

Wenn Sie keine Profashionals-Beiträge verpassen wollen, empfehle ich Ihnen, ein Update einzurichten. Einfach rechts oben E-Mail-Adresse eingeben, „Jetzt abonnieren“ anklicken und kurz bestätigen. Auch freue ich mich, wenn Sie Profashionals an Ihre Freunde und Kollegen weiterempfehlen.

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit 2012 selbstständig in der Personalberatung. 2016 Gründer von SUITS. Executive Search.

5 Antworten auf „Ist das jetzt Strategie oder Diskriminierung, Mike Jeffries? Oder womöglich beides?

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s