“Wenn der Lockdown bis Ostern dauert, wird es ein Blutbad geben”, sagt Christian Gerloff

Der Lockdown, das ist im Grunde so, als würde man einen Ertrinkenden unter Wasser halten und ihm raten: ‚Halt noch fünf bis zehn Minuten durch, aber dann kannst Du wieder richtig Luft holen.‘

Der Adler-Insol­venz­ver­wal­ter im Gespräch mit Hen­ryk Hiel­scher für die aktu­el­le Wirt­schafts­wo­che (Pay­wall). Ger­loff war in unter­schied­li­chen Funk­tio­nen an Ver­fah­ren und Restruk­tu­rie­run­gen von Mode­un­ter­neh­men invol­viert, dar­un­ter Laurèl, Wöhrl, Rena Lan­ge, K&L, Esca­da, Ger­ry Weber und zuletzt Hallhuber.

Schlagworte: