Vorhersagen über Märkte sind einfacher als über Individuen, meint Ralf Kleber

“Unser Tagesgeschäft ist es, sich mit der Zukunft zu beschäftigen”

Der Deutsch­land-Chef von Ama­zon im Inter­view mit Tho­mas Tuma und Flo­ri­an Kolf für das heu­ti­ge Han­dels­blatt. Gemein­sam mit dem Lei­ter der Kon­zern­ab­tei­lung Machi­ne Lear­ning, Ralf Her­bich, spricht Kle­ber dar­über, wie künst­li­che Intel­li­genz Ama­zon bei der Sor­ti­men­tie­rung und die Kun­den beim Ein­kau­fen unter­stützt. Gar nicht so ein­fach bei 300 Mil­lio­nen Arti­keln und 58.000 ver­schie­de­nen Far­ben, die man im Ange­bot hat.

Bit­te lesen Sie dazu auch: Wer ret­tet sich vor Amazon?

Schlagworte: