Matthias Mey

In “Markiert” zeigen Modeprofis Haltung. Heute mit Matthias Mey, Managing Partner bei Mey.

Mode ist für mich.…. Pas­si­on und Leidenschaft.

Frau­en müs­sen.…. super Fami­li­en­ma­na­ger sein, super Mana­ger im Beruf und immer ver­dammt gut aussehen.

Ein rich­ti­ger Mann…..muss das alles nicht.

Die Jugend von heu­te ist.….wich­tig, weil wir sind die Zukunft!

Ohne Geld.….wird´s anspruchs­vol­ler aber nicht unmöglich.

Wenn ich in den Spie­gel schaue, dann sehe ich…..mich.

Ich träu­me manch­mal davon, dass.….ich eine aus­ge­gli­che­ne work-life balan­ce haben wer­de, von der so vie­le sprechen.

Was ich über­haupt nicht lei­den kann,…..Unzu­ver­läs­sig­keit und man­geln­de Zielstrebigkeit.

Wenn ich noch ein­mal ganz von vor­ne anfan­gen könn­te, dann…..wür­de ich bis auf mei­ne Bank­leh­re fast alles gleich machen.

Was ich mag…..Zuver­läs­sig­keit und Zielstrebigkeit.

Mein größ­ter Tri­umph war…..kommt noch!

Am liebs­ten kau­fe ich.…. Schu­he. Das ist aber die ein­zi­ge weib­li­che Eigen­schaft, die ich habe.

Mein Job.….ist span­nend und anspruchs­voll, gibt mir jeden Tag das Gefühl, die rich­ti­ge Ent­schei­dung getrof­fen zu haben.

Am bes­ten bin ich, wenn…..ich Lei­den­schaft für etwas habe.

Chefs soll­ten…..authen­tisch sein.

Am meis­ten bewun­de­re ich…..Frau­en, die trotz Beruf und Fami­lie immer ver­dammt gut aussehen.

Der schöns­te Ort der Welt ist..…dort, wo man sich sofort zuhau­se fühlt.

Wenn ich mir einen Satz täto­wie­ren soll­te, dann fol­gen­den: ….“the appre­cia­ti­on of qua­li­ty is the only trend that lasts forever“

Und wohin?….. auf mein Hin­ter­teil – dort spürt man ech­te Qua­li­tät am Besten

Für.… Wein und ech­te ita­lie­ni­sche Küche…… wer­de ich schwach.

Das letz­te Mal gelo­gen habe ich, als …..ich beim Arzt war und mein Gewicht ange­ben musste.

Mit 17 woll­te ich….. Kri­mi­na­lis­tik studieren.

Was ich immer schon mal gefragt wer­den woll­te….. Woher haben Sie ihr tol­les wei­ßes T‑Shirt?

Schlagworte: