Karl Lagerfeld über Kunst und Geschmack

„Wenn Leute zu teure Kunst kaufen, ist das ein Beweis dafür, dass sie keinen wirklichen Geschmack haben. Denn meistens hätten sie diese Kunst schon früher für weniger Geld kaufen können, aber es hat denen wahrscheinlich erst einen Kick gegeben, als die Kunst teuer war. (…) Wenn Kunst teuer ist, muss man sie nicht mehr entdecken, dann kann sie jeder kaufen.“

Der alte Meister im Interview mit Tobias Timm für Zeit Online.

LagerIMG00226-20130222-1836

*****

Wenn Sie keine Profashionals-Beiträge verpassen wollen, empfehle ich Ihnen, ein Update einzurichten. Einfach rechts oben E-Mail-Adresse eingeben, „Jetzt abonnieren“ anklicken und kurz bestätigen.

profashionals

Mehr als 20 Jahre journalistische Arbeit bei der TextilWirtschaft. Als Redakteur, Korrespondent, Business-Ressortleiter. Chefredakteur von 2006 bis 2011. Die TextilWirtschaft ist das führende Medium für das Modebusiness im deutschsprachigen Europa. Seit 2012 selbstständig in der Personalberatung. 2016 Gründer von SUITS. Executive Search.

3 thoughts on “Karl Lagerfeld über Kunst und Geschmack

  1. Ich möchte erst gar nicht in den Verdacht geraten, Herrn Lagerfeld zu widersprechen, zumal er wirklich eine Ikone seines Faches ist…

    Kunst liegt dem Vernehmen nach im Auge des genialen und sachkundigen Betrachters. Und doch sind es Personen des öffentlichen Lebens, die als Meinungsbildner wie Karl Lagerfeld, Objekte für Kunst erklären, und dadurch erst die Nachfrage erzeugt, die schlussendlich den Preis bestimmt. Insofern hat Kunst dann tatsächlich auch was mit der Höhe des Preises zu tun, oder anders ausgedrückt: die Objekte eines Sammlers werden erst dann Kunst, wenn Menschen dafür bereit sind ordentlich zu bezahlen…

    Im Übrigen beherrscht gerade Karl Lagerfeld dieses Marketingprinzip par excellence. Würde er nicht trommeln und sich derart genial selbst vermarkten, würden sich sicher weit weniger Menschen für ihn als Person und sein Schaffen interessieren, es beurteilen, bewerten und auch dafür viel Geld ausgeben…

    Ich finde Karl Lagerfeld genial…!

    1. Ist es denn nicht auch so, dass künstlich hochmodellierte Preise schon oft für Unsicherheit gesorgt haben – den Kunstmarkt ins Wanken brachten und die ‚sachkundigen Betrachter‘ auf einmal auch nicht mehr so recht zu unterscheiden wussten, was nun Kunst ist und was nicht?

Was ist Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s